kornmeierDerzeit berichten uns zahlreiche Betroffene von Filesharing-Abmahnungen die eine Kanzlei Kornmeier & Jankowski im Namen so ziemlich aller großen Musik-Labels in Deutschland ausspricht. Die Schreiben sehen aus wie Anwaltspost und erscheinen auf den ersten Blick täuschend echt. Erst bei genauerem Hinsehen wird klar: Es handelt sich um eine Betrugsmasche

 

Die Abmahnung stammt von den »Kollegen« Kornmeier & Jankowski aus Velbert, die angeblich EMI, Sony Music, Warner Music und andere Major-Labels vertretren. Verlangt wird die Zahlung von 293,95 € wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen. Das Problem: Weder die Abmahnung, noch die Rechtsanwaltskanzlei Kornmeier & Jankowski sind echt. Es wird eine Reihe von IP-Adressen genannt, um den Eindruck zu vermitteln, man sei erwischt worden. Konkrete Werke, die man illegal zum Download angeboten haben soll, sind nicht aufgeführt. Ein Überweisungsträger ist aber freundlicherweise schon beigefügt.

Sie sollten auf keinen Fall auf das Schreiben reagieren oder gar irgendwelche Zahlungen leisten. Stattdessen sollten Sie eventuell über eine Strafanzeige nachdenken. Falls Sie vermuten, auch Ziel der Betrugsmasche geworden zu sein, finden Sie zum Vergleich nachfolgend den Text der Fake-Abmahnung:

Aus unserem Angebot

markeSie möchten Ihre Wunschmarke, Ihren Werbeslogan oder Ihr Logo als Marke schützen? Wir zeigen Ihnen, wie das geht, und melden die Marken für Sie an. Unser Honorar: Deutsche Marken: 446,25 € (375,00 € zzgl. MwSt.), Unionsmarken und IR-Marken: 892,50 € (750,00 € zzgl. MwSt.).

Aus unserer Praxis

Sie interessieren sich dafür, bei welchen Entscheidungen wir am Verfahren beteiligt waren? Schauen Sie in unsere Entscheidungssammlung. Sie erkennen unsere Mitwirkung am Zeichen eigenesache im Leitsatz der Entscheidung.

Zum Seitenanfang