2007-11-10 wdrWebsites, auf denen scheinbar kostenlos bei Hausaufgaben geholfen oder das voraussichtliche Lebensalter errechnet wird, schießen wie Pilze aus dem Boden. Schneller als der Hilfesuchende sich versieht, soll er dann plötzlich für ein Abonnement zahlen. Solche Verträge sind fast immer unwirksam. Man muss sich nur zu wehren wissen. Rechtsanwalt Strömer gab in der Aktuellen Stunde des WDR am 10. November 2007 Hilfe beim Weg aus »Abonnementfallen im Internet«. 

© 2007 Westdeutscher Rundfunk