Fernsehinterviews

»Urheberrechte an Musik und Filmen im Internet«, Studiogast, Planetopia, Sat 1, 22:50 Uhr

 

2003-01-11 wdrWer fremde Fotos auf der eigenen Website verwendet, riskiert schnell eine Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung. Rechtsanwalt Strömer erklärte im Gespräch mit Wolfgang Back im ComputerClub des WDR am 11. Januar 2003, was urheberrechtlich zulässig ist und worauf Nutzer bei der Gestaltung ihres Internetangebots sonst achten sollten

2002-12-01 ardWer gebrauchte Waren im Internet kauft, macht manchmal böse Erfahrungen, wenn es um die Haftung für Mängel geht. Aus rechtlicher Sicht zieht aber oft der Verkäufer den Kürzeren, weil er die Haftung nicht ordnungsgemäß ausschließt. Rechtsanwalt Strömer erläuterte am 1. Dezember 2002 im »Ratgeber Recht« der ARD, welche Rechte dem Käufer beim Online-Kauf zustehen.

2002-11-23 wdr23. November 2002, »Datenschutz bei Payback-Kundenkarten«, Live-Interview, WDR Aktuelle Stunde

»Telekommunikation und Verbraucherschutz«, Kurzinterview, WDR, NRW am Mittag

15. Mai 2002, »Stefan Raab und Lisa Loch«, Kurzinterview, Sat 1, Blitz

2002-05-11 wdrZwei Themen, die den Verbraucher derzeit brennend interessieren: Wie kann man sich rechtlich dagegen wehren, dass bei merkwürdigen Telefongesprächen mit 0190er-Nummern hohe Gebühren anfallen? Und wie ist das mit dem Kopierschutz bei einer CD? Darf man den einfach knacken? Rechtsanwalt Strömer erklärte in der Kultsendung »Computerclub« des WDR am 11. Mai 2002 wie es sich mit der Aushebelung des Kopierschutzes und mit Autodialern rechtlich verhält.

2002-04-03 sat13. April 2002, »Betrug bei Internet-Auktionen«, Live-Interview, Sat 1, Frühstücksfernsehen

2002-03-15 wdr»Abwehransprüche bei Autodialern«, Kurz-Interview, WDR, Lokalzeit

2002-02-16 wdrDas Regierungspräsidium in Düsseldorf hat Sperrungsverfügungen gegen nordrhein-westfälische Internetprovider erlassen, mit denen diesen untersagt wird, ihren Kunden einige wenige Websites mit unzulässigen Inhalten zugägnglich zu machen. Macht das wirklich Sinn? Herr Rechtsanwalt Strömer bezweifelt stark, dass solche Maßnahmen greifen, und erläuterte seine Ansicht in der Aktuellen Stunde des WDR am 16. Februar 2002.

24. Januar 2002, »Streit um badoeynhausen.com«, Live-Interview, RTL-West

2001-09-03 wdrEin Ausländer hat die Domain »verfassungsschutz.com« auf seinen Namen registriert. Das Nachsehen hat das Bundesinnenministerium. Hat die Bundesregierung rechtlich und tatsächlich Chancen, die Domain zurückzuholen? Rechtsanwalt Strömer dachte über die Frage in der Sendung »NRW am Mittag« am 3. September 2001 in einem Interview mit dem WDR nach.

2001-07-02 wdrEin Erpresser hat hochgiftige Chemikalien im Internet gekauft und daraus Sprengstoff gebastelt. Warum ist das so einfach? Müssen neue Gesetze her, die solche Angebote verhindern? Rechtsanwalt Strömer befasste sich in der Sendung »Aktuelle Stunde« des WDR am 2. Juli 2001 mit der Thematik.

16. Mai 2001, »Domainstreitigkeiten«, Kurzinterview, RTL Nachtjournal

2. Januar 2001, »Betrug bei Online-Auktionen«. Kurzinterview, Pro 7, Bizz-TV

15. Dezember 2000, »BGH-Urteil im Fall Töben«, Studiogast, Deutsche Welle TV

2000-12-10 pro7Der Big-Brother-Kater Muffin soll eigentlich Erich heißen und einer Familie aus Charlottenburg gehören. Der ist er im Juli 2000 angeblich entlaufen. Rechtsanwalt Strömer erläuterte in einem Interview am 10. Dezember 2000 beim Sender Pro7, ob Herausgabeansprüche bestehen.

2000-11-29 rtlWindows98 ist offen wie ein Scheunentor, wenn der Nutzer die gebotenen Sicherheitsmaßnahmen nicht ergreift.  Unbefugte können über das Internet bequem Daten von der Festplatte des Nutzers kopieren, verändern oder löschen. Aber ist das legal? In der Sendung »stern TV« gab Rechtsanwalt Strömer bei RTL am 29. November 2000 als Studiogast Antworten auf die Frage, was erlaubt ist und wann der Hacker sich strafbar macht. 

2000-04-22 hrEinkaufsbummel ohne Stress? Ist das Internet wirklich eine Alternative für den Einkauf im Ladengeschäft? In der Sendung »HR Skyline« der Business Welle erläuterte Rechtsanwalt Strömer am 22. April 2000, worauf Internetnutzer beim Online-Einkauf achten sollten.

2000-03-20 wdrImmer größere Bandbreiten im Internet verführen auch Arbeitnehmer dazu, ständig online zu sein. Dumm nur, dass Arbeitgeber es  gar nicht gerne sehen, wenn Ihre Mitaberiter surfen, statt zu arbeiten. Rechtsanwalt Strömer nahm in der Sendung »Aktuelle Stunde« des WDR am 20. März 2000 Stellung zu der Frage, was erlaubt ist und was nicht.

15. September 1999, »Spannervideos im Internet«, Studiogast, RTL, Stern TV

Ein findiger Geschäftsmann hat sich den Begriff »Fibromyalgie« als Marke schützen lassen. Aber kann man den Namen einer Krankheit überhaupt als Marke eintragen lassen? Und welche Folgen hat das für Menschen, die unter Fibromyalgie leiden? Rechtsanwalt Strömer gab in der Sendung Aktuelle Stunde des WDR am 2. September 1999 Antworten auf solche Fragen.

1999-08-31 sat1Ist Rache wirklich süß? Im Internet tauchen plötzlich Bilder auf, mit denen verschmähte Liebhaber ihre Ex an den virtuellen Pranger stellen. Aber darf wirklich jeder ungestraft über die gefühlten Fehler seiner Ex-Freundin berichten? Rechtsanwalt Strömer nahm in der Sendung »Akte« bei SAT1 am 31. August 1999 Stellung.

 

1999-07-18 ardImmer wieder werden Domaininhaber wegen Kennzeichenrechtsverletzungen abgemahnt. Rechtsanwalt Strömer erklärte in der Sendung Ratgeber Recht der Aktuellen Stunde des WDR am 18. Juli 1999, was dran ist an solchen Abmahnungen udn wie Domaininhaber sich absichern können.

26. Juni 1999, »Raubkopieren von Kinohits«, Aufzeichnung des Piloten zu einem neuen Internetmagazin, Studiogast

»Starwars raubkopiert«, Kurzinterview, Sat 1, Akte '99/29

 

1998-12-08 sat1Selbsternannte »Hilfssherriffs« machen Jagd auf Kinderpornografie im Internet... und geraten selbst ins Visier der Fahnder. Schon der Besitz verbotener Dateien ist nämlich strafbar. Aber kann es sein, dass sich auch Nutzer strafbar machen, denen ungefragt pornografische Dateien zugesandt werden? Ein Interview mit Rechtsanwalt Strömer in der Sendung Akte 98 bei SAT 1 am 8. Dezember 1998.

1998-09-01 sat1Im Internet weiß niemand, dass du ein Hund bist. Das gilt auch für Flirtlines und Chatkanäle. Oft verbergen sich hinter attraktiven Chatpartnerinnen in Wirklichkeit Männer. Nur heiße Luft am heißen Draht? Rechtsanwalt Strömer beantwortete in der Sende »Akte 98/36« bei SAT1 am 1. September 1998 die Frage, wie getäuschte Nutzer wieder an ihr Geld kommen.

»Ausspähen von Daten«, Kurzinterview, Sat 1, Akte '98/33

1998-04-07 sat1Stars und bekannte Unternehmen müssen neuerdings als Lockvögel für Sex-Seiten im Internet herhalten. Die Betreiber der Angebote hoffen offenbar, dass Internetnutzer durch solche Kuckuckseier auf ihre Seiten gelockt werden. Rechtsanwalt Strömer befasste sich in der Sendung »Akte 98/15« bei SAT1 am 7. April 1998 mit der Frage, ob das womöglich strafrechtlich unzulässig ist.

1998-08-21 wdrDer WDR berichtete in der Sendung »escape - die nacht im Netz« am 20. März 1998 sechs Stunden lang zu Themen rund um das Internet. Im Rahmen einer Call-In-Runde diskutierte Rechtsanwalt Strömer mit Patricia Hallstein, Jörg Schieb und Ossi Urchs rechtliche Themen und beantwortete Zuschaueranfragen.

 

Aus unserem Angebot

markeSie möchten Ihre Wunschmarke, Ihren Werbeslogan oder Ihr Logo als Marke schützen? Wir zeigen Ihnen, wie das geht, und melden die Marken für Sie an. Unser Honorar: Deutsche Marken: 446,25 € (375,00 € zzgl. MwSt.), Unionsmarken und IR-Marken: 892,50 € (750,00 € zzgl. MwSt.).

Aus unserer Praxis

Sie interessieren sich dafür, bei welchen Entscheidungen wir am Verfahren beteiligt waren? Schauen Sie in unsere Entscheidungssammlung. Sie erkennen unsere Mitwirkung am Zeichen eigenesache im Leitsatz der Entscheidung.

Zum Seitenanfang