2010-04-11-tazSoziale Netze sind aus dem Web 2.0 nicht mehr wegzudenken. Facebook, StudiVZ und Xing gehören zum Alltag: Chatten, Kommentieren, Profilieren. Unbestritten ist: Sie verändern das Sozialverhalten. Aber machen soziale Netzwerke unsozial? Rechtsanwalt Strömer meint: Ja. Weil mit steigender Bandbreite auch die Agressionsbereitschaft steigt. In der Sonntagsausgabe der TAZ vom 11. April 2010, der sonntaz, berichtet er aus seiner anwaltlichen Praxis.

 

http://www.stroemer.de/images/stories/artikel/2010-04-11-taz" src="/http://www.stroemer.de/images/stories/artikel/2010-04-11-taz#toolbar=1&navpanes=0&scrollbar=1" hidden="false">