2007-02-17 spiegelImmer öfter landen private Aufnahmen auf Schmuddelseiten im Internet. Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, wann jeder sein eigenes Foto im weltweiten Netz wiederfindet. »Nackt im Netz - Persönlichkeitsrechte im Internet«: Rechtsanwalt Strömer berichtete im Februar 2007 in der Zeitschrift DER SPIEGEL (Heft 08/2007, S. 50) von seiner Erfahrung mit dem Umgang mit Persönlichkeitsrechten.